Orchestra Project – Zyklus VI

Musikalisch wird man bei diesem Zyklus überrascht – die Umsetzung erfolgt von insgesamt 3 zeitgenössischen Ensembles mit visuellem Kontext und dieses Mal komplett ohne ein Virtual-Orchestra.

Dieses Zyklus erzählt aus Sicht eines Flüchtlings von derart tragischen Schicksalsschlägen, wie wir sie leider von tausenden aufzeigen könnten. Es beginnt mit dem, wo und wie ist diese Person aufgewachsen, wie hat sie ihre Jugend erlebt und was hat sie letztlich angetrieben oder gezwungen, diese waghalsigen Wege in die ungewisse Zukunft zu gehen. Das Epos beleuchtet Situationen von den Rückschlägen, von der Verzweiflung und dem unbarmherzigen und ausbeuterischen Umgang, mitunter durch die eigenen Mitmenschen. Ebenso begegnen wir uns aber auch selbst, und stellen die Frage: „Wie wäre es uns in derartigen Situationen ergangen und wie würden wir uns dabei fühlen?“ Dabei wird uns allen aber sicherlich bewusst: Auf solche Gefühle, Erniedrigungen und Erlebnisse wie diese könnte jeder gerne verzichten.

Das Storybook von Harry basiert auf mehreren Büchern*, denn das Interviewen der Personen hat sich als sehr schwierig herausgestellt. Die Handlungsgeschichte hat der Poet Paul Fülöp aus einer Erzählung mit einem Flüchtling geschrieben und wird bei den Konzerten als umfangreiches Programmheft erhältlich sein.

Live Mitwirkende:


TENM - Tiroler Ensemble für neue Musik

folgen noch ….

Streicher der Akademie St. Blasius

folgen noch ….

k4l Ensemble

Kristian Tabakov (Piano, Keyboards)
Hannes Sprenger (EWI, Klarinette)
Hozan Temburwan (Bağlama, Vocals)
Kathi Wagner (Vocals)
Harry Triendl (Touchguitar, Electronics)
Thomas Lackner (Erzähler)

Komponisten/in:

Harry Triendl (Movements I+II+III+V+VI) UA
Klex Wolf (Movement IV)
Hannes Kerschbaumer (Schraffur)
Hannes Sprenger () UA
Josef Haller (Hypnagogia)
Kathi Wagner (Regenbogenträume)

Dokumentation Erzählung: Paul Fülöp

Foto-, und Videodokumentation: Linda Triendl

Besonderer Dank gilt Paul Fülöp, Eric Bayala, Elle Eisner, Flüchtlingsheim Telfs, Simon Bailey, Chris Vano

Sowie Sea-Watch e.V. – Zivile Seenotrettung von Flüchtenden


Mitwirkende im Video

Kleinkinder: Elif und Zehra Dag
Jugendliche: Zain und Ali Alkhalaf
Mädchen: Eylem Adir
Flüchtling: Mohamad Ali Lali
Flüchtlinge Male: Mana Kwame Adusei, Mohamed Dini, Naseri Abdul Rahman, Mansoor Ishan, Lajmir Sangarwa
Flüchtlinge Female: Aissata Soumah, Mariam Cisse

Kamera: Omar Borubaev, Harry Triendl
Regie: Elle Eisner, Eric Bayala, Harry Triendl
Maske: Angelika Habicher
Fotos Making Of: Linda Triendl
Helping Hands: Nydia Van Der Wijk-Triendl, Doris Plörer, Paul Fülöp
Location: Rathaussaal Telfs
Spezieller Dank: Christian Santer und Marktgemeinde Telfs, Hassan Ibrahim Berzencî, Armagan Uludag, Tarik Kizilirmak – Flüchtlingsheim Telfs

Original Seerettungssequenzen: Sea-Watch e.V.


* Quellangabe:
Buch: „Auf der Flucht“ von Karim El-Gawhary und Mathilde Schwabeneder
Buch: „Die von Europa träumen“ von Melita H. Šunjić
Buch: „Mein Weg vom Kongo nach Europa“ von Emmanuel Mbolela
WEB: https://www.uno-fluechtlingshilfe.de/hilfe-weltweit/fluechtlinge-erzaehlen/

kunst4life - ALL RIGHTS RESERVED