Virtual Orchestra – Zyklus II

Hier handelt es sich um eine 23 minütige Performance. Sie ist musikalisch und bildtechnisch etwas aufwühlender und aufwendiger, experimenteller sowie klang- und bildforscherisch als es Zyklus I ist. Auch sollten die Musiker nicht nur aus einer Perspektive sichtbar sein sondern aus mehreren. Gleichzeitig wurde das musikalische Zusammenspiel über eine längere Dauer umgesetzt.

Jetzt könnte man ja sagen – das ist doch nichts Neues. Bereits zu Ursprüngen des Films wurden diese ja auch Live vertont. Stimmt, nur im Unterschied dazu beinhaltet mein Konzept, dass ich intuitiv entscheiden kann wann kommt wer und was ins Bild. Weiters ist die Geschwindigkeit anpassbar und der jeweilige Musiker steigt taktgenau mittels meiner eingesetzten synchronlaufenden Software durch mein Zutun ein.

Making of Fotos

kunst4life - ALL RIGHTS RESERVED