Ambient-Art-Lounge

unter diesem begriff versteht man ein

gemeinsam improvisiertes kunstschaffen und kommunizieren

in form von musizieren / visualisieren / tanzen / gestalten – ähnlich einer session nur mit künstlerischem einfluss. das musikalische grundkonzept wird von mehreren gleichgesinnten formationen bereits realisiert (münchen, frankfurt auch in der schweiz) nur eben nicht so sehr mit dem künstlerischen und kommunikativen aspekt.

basis ist, dass jeder sein empfinden für die musik in die art-session miteinbringen kann und somit zum ganzen reift. ein wichtiges hauptaugenmerk ist „weniger ist meist mehr“. da diese sessions ja 4 stunden und mehr dauern können – hat jeder die möglichkeit sich voll und ganz einzubringen ohne extrem in den vordergrund zu treten – anders als bei klassischen rock/blues/jazz sessions wo man versucht all‘ sein können in der kurzen zeit unterzubringen. ebenso ist ein schwerpunkt die kommunikation – eine art treffen gleichgesinnter, gemeinsames schaffen auch ausserhalb der ambient-art-lounge.

also – im vordergrund steht der spass am zusammen improvisieren – die qualität ist zweitrangig. jeder soll sich überwinden mitzumachen egal ob anfänger, amateur, profi, ob jung oder alt, mann oder frau !

Der Ablauf

grundsätzlich dauert jede session von 21 uhr bis 1 uhr – sprich 4 stunden wobei jedem frei steht ob er bereits früher geht. jedoch der aufbau ist ab 21 uhr nicht mehr möglich. d.h. der aufbau beginnt ab 20 uhr bis maximal 21 uhr und ab dann ist die session / beatlastigkeit ist ab 22:30 möglich und generell endet die session mit 1uhr.

eingeladen ist jeder – ob nur zum zuhören, zuschauen oder eben selbst mitzuwirken als musiker, tänzer, veejay was auch immer.

jede session wird im mp3 format aufgenommen und es werden dann einzelne titel ausgekoppelt. ebenso werden diese audios, fotos und ev. auch videos hier publiziert.

Die Regeln

mitmachen kann jeder der sich mit den regeln vertraut hat. musikalische orientierung ist wie der titel bereits verrät – AMBIENT / es gibt keinen soundcheck / jeder MUSS eine vorhörmöglichkeit haben (z.b. dj-mixer) / mit dem aufbau bis 21uhr abgeschlossen haben / achten auf den lärm-, geräuschpegel – zimmerlautstärke ist angesagt / fehler machen erlaubt.

also heraus aus dem einzelkämpfertum, raus aus dem wohnzimmer -> mitmachen ist angesagt!


Technisches

für musiker: vor-ort ist pro person eine schuko-steckdose und 2x 6.3er klinke (mono) am mastermischer vorhanden. d.h. wenn benötigt eine steckerleiste und adapter und kabel wie auch das instrument selbst mitnehmen.

hinweis für akkustische instrumente: bitte unbedingt eine möglichkeit zur abnahme berücksichtigen (micro etc.).

für schlagwerker: auch an percussions denken – shaker, cabasas, chimes, klangschalen, udo etc. … mit einem e-set hat man es da einfacher …. beim naturset muss man eben sehr zurückhaltend sein – und wenn dann gehört es gut mit effekten abgenommen.

für gitarristen/bassisten: bitte keine amps mitnehmen (oder nur als eigenen mischer …) – lieber effektgeräte mit denen wir dann direkt in die PA gehen können. ebenso bitte eine dezente soundauswahl, effekte, flächiges …

für veejays: vor-ort ist ein videobeamer eingänge VGA-DSUB15 (1024×768) und oder cynch und pro person eine schuko-steckdose, rest sollte dann jeweils koordiniert werden.

alles weitere: sollte bitte jeweils im vorhinein koordiniert werden – einfach kontakt aufnehmen.


Location / Örtlich
Das Projekt ist derzeit nicht aktiv

Kontakt
Bitte einfach das Kontaktformular verwenden, danke.

kunst4life - ALL RIGHTS RESERVED